MITGLIEDER
IMPRESSUM
KONTAKT

Immer mehr Menschen werden - erfreulicherweise - immer älter, aber immer mehr ältere Menschen brauchen persönliche Unterstützung und Hilfe im sozialen und/oder pflegerischen Bereich.
Um den individuellen Bedürfnissen, den jeweiligen Interessen und der Lebenssituation alter Menschen weitestgehend gerecht werden zu können, verfügen Altenpflegerinnen und Altenpfleger über eine qualifizierte, praxisbezogene Ausbildung.

Sie sind insbesondere befähigt alte Menschen

Fachlich tätig werden Alterpflegerinnen und Altenpfleger in den unterschiedlichsten Einrichtungen und Angeboten der Altenarbeit.

Die Perspektiven der Ausbildung

Ausbildungsbegleitendes Studium Pflegewissenschaften,
www.frauenhilfe-westfalen.de/news_2014/ausbildungsbegleitendes-studium-pflegewissenschaften-452.html

Vielfältigkeit der Arbeitsbereiche
Stationäre Altenhilfeeinrichtung
Ambulante Pflegestationen
Sonderaufgaben bei Behörden und Verbänden
MDK
Beratungsstelle für pflegende Angehörige
Gerontopsychiatrische Einrichtung
Geriatrische Klinik

Fort- und Weiterbildung
Praxisanleiterausbildung
Fachkraft für Gerontopsychiatrie
Wohnbereichsleitung
Pflegemanagement / PDL
Sozialmanagement / Heimleitung
Lehrkraft für Pflegeberufe
Studium der Pflegepädagogik
Studium der Pflegewissenschaften
Studium als Dipl.-Pflegewirt
Fachwirt im Sozial-Gesundheitswesen
u.a.

Ziele der Ausbildung

nach dem Altenpflegegesetz (AltpflG), in Kraft getreten am 1.8.2003

Fakten zur Ausbildung

Dauer
Insgesamt 3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

Beginn
1. Oktober jeden Jahres (Hamm), 1. August jeden Jahres (Soest)

Gliederung
2.100 Stunden Theorie
2.500 Stunden Praxis

Theoretische Ausbildung

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung findet schwerpunktmäßig beim Ausbildungsträger für die praktische Ausbildung statt. Dies kann eine stationäre oder ambulante Altenhilfe-Einrichtung sein. Andere praktische Lernorte sind geronto-psychiatrische Einrichtungen und Krankenhäuser, insbesondere mit geriatrischem Schwerpunkt.
Die jeweiligen Zeiten sind im Zeitplan über den Ausbildungsverlauf festgelegt.

Bewerbungsunterlagen

Förderung
Eine Förderung der Ausbildung über die Arbeitsagentur oder die ARGE ist für Bezieherinnen/Bezieher von Leistungen möglich.

Bei Interesse am ausbildungsbegleitenden Studium Pflegewissenschaften geben wir gerne weitere Auskünfte.

 

Fachseminar für Altenpflege
Haus Caldenhof
Caldenhof 28
59063 Hamm
Tel.: 02381 52975
Fax: 02381 540127
e-Mail: albersmeier@frauenhilfe-westfalen.de
Internet: www.propflege.org

 

Fachseminar für Altenpflege
Feldmühlenweg 23
59494 Soest
Tel.: 02921 371-291
Fax: 02921 371-293
e-Mail: straub@frauenhilfe-westfalen.de
Internet: www.propflege.org