MITGLIEDER
IMPRESSUM
KONTAKT

Immer mehr Menschen werden immer älter und immer mehr ältere Menschen brauchen persönliche Unterstützung und Hilfe im sozialen und pflegerischen Bereich.

Um den jeweiligen Interessen und der Lebenssituation alter Menschen gerecht werden zu können, verfügen Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer über eine qualifizierte, praxisbezogene Ausbildung.

Sie erlangen u.a. folgende Fähigkeiten im Umgang mit alten Menschen:

Fakten zur Ausbildung

Dauer: insgesamt 1 Jahr

Zugangsvoraussetzung
Mindestens Hauptschul-Abschluss Klasse 9
Mindestalter 16 Jahre, keine Höchstaltersbegrenzung

Beginn bei Bedarf
1. Mai in Soest
1. August in Hamm

Theoretische Ausbildung (750 Stunden)

Praktische Ausbildung (900 Stunden)
Verschiedene Praktika finden schwerpunktmäßig in einer stationären oder ambulanten
Altenhilfe-Einrichtung statt.
Es handelt sich um eine schulische Ausbildung.

Perspektiven nach der Ausbildung

Ausgebildete Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer können alte Menschen in stabilen Pflegesituationen unter Aufsicht einer Pflegefachkraft qualifiziert pflegen und betreuen.

Sie können arbeiten in

Bei erfolgreichem Abschluss der Altenpflegehelfer-Ausbildung sind die Voraussetzungen für den Einstieg in die 3-jährige Altenpflege-Ausbildung erfüllt.

Bei einem guten Abschluss der Altenpflegehelfer-Ausbildung besteht die Möglichkeit unter bestimmten Voraussetzungen die Ausbildung zur Altenpflegerin oder Altenpfleger zu verkürzen, evtl. in das 2. Ausbildungsjahr einzusteigen.

Bewerbungsunterlagen

Förderung
Eine Förderung der Ausbildung über die Arbeitsagentur oder die ARGE ist für Bezieherinnen/Bezieher von Leistungen möglich.

 

Fachseminar für Altenpflege
Haus Caldenhof
Caldenhof 28
59063 Hamm
Tel.: 02381 52975
Fax: 02381 540127
e-Mail: albersmeier@frauenhilfe-westfalen.de
Internet: www.propflege.org

 

Fachseminar für Altenpflege
Feldmühlenweg 23
59494 Soest
Tel.: 02921 371-291
Fax: 02921 371-293
e-Mail: straub@frauenhilfe-westfalen.de
Internet: www.propflege.org