Abschied und Neubeginn in Unna

(Juni 2022)

Abschied und Neubeginn in Unna (Juni 2022)

Eine volle Kirche, sommerliche Atmosphäre, ein wunderschöner Gottesdienst - so hörte man vielfach Stimmen nach dem Ehrenamtsgottesdienst in Unna. Frauen aus ihren Wahl- und Berufungsämtern zu verabschieden und Neue zu begrüßen – dazu hatte die Evangelische Frauenhilfe Bezirksverband Unna in die Margaretenkirche nach Kamen-Methler eingeladen.

32 Vorstands- und Bezirksfrauen hatten in den vergangenen zwei Jahren ihre Arbeit in andere Hände gelegt. Oft haben sie sich viele Jahre ehrenamtlich in ihren Frauenhilfen vor Ort engagiert. Sie haben ihre vielfältigen Gaben zur Verfügung gestellt und so einen wertvollen Beitrag in ihren Gruppen und der Gemeinde geleistet. Nun wurden sie mit einem großen Dankeschön, einem Blumenstrauß, einem Gebet und einem persönlichen Segen von den beiden Pfarrerin des Bezirksverbandes, Petra Buschmann-Simons und Elke Markmann, sowie von Birgit Reiche, Leitende Pfarrerin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen, im Gottesdienst verabschiedet.

Gebet und Segen wurde auch 31 Frauen für ihre neuen, ehrenamtlichen Aufgaben und Ämter zugesprochen. Sie erhielten eine Frauenhilfetasche mit Informationen und Wissenswertem zu ihrer Arbeit. Es ist eine große Freude, dass sich wieder so viele Frauen bereiterklärt haben, ihr ehrenamtliches Engagement für die Frauenhilfe ein zusetzten.

In ihrer Predigt ging Pfarrerin Birgit Reiche auf die Sorgen ein, die Menschen - besonders Frauen - sich für und um andere machen. Sie legte den Bibeltext aus Matthäus 6, 23 bis 34 zugrunde "Drum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wir für das seine sorgen. Es ist genug das jeder Tag seine eigene Plage hat". (Matth. 6,34)
Pfarrerin Reiche machte Mut, sich nicht in Sorgen und Ängsten zu verstricken, sondern auf Gott zu vertrauen.
Im Gemeindehaus konnten anschließend alle bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch kommen, sich austauschen oder einfach die Gemeinschaft feiern.

Fenster schließen