Beratungsangebot im Kreis Soest erweitert

(September 2022)

Beratungsangebot im Kreis Soest erweitert (September 2022)

„Von Aprilscherz kann keine Rede sein“, lacht Lena Sauerland. Sie ist eine der drei Beraterinnen in der Frauenberatung Soest und spielt darauf an, dass das Beratungsangebot seit April 2022 erweitert ist. Die Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt ist in die Räumlichkeiten der Frauenberatung Soest eingezogen und nun Anlaufstelle für Fragen und Anliegen rund um das Thema sexualisierte Gewalt.

Bisher gab es im Kreis Soest keine spezialisierte Anlaufstelle für Frauen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben. Diese Versorgungslücke soll die durch das Land NRW und den Kreis Soest geförderte neue Fachberatungsstelle der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. nun schließen.

Das Team der Beratungsstelle berät Frauen und Mädchen ab 16 Jahren, die von den unterschiedlichen Formen von sexualisierter Gewalt betroffen sind oder Fragen dazu haben. Darüber hinaus richtet sich das Angebot an Multiplikator*innen, Angehörige und Fachkräfte.
Die Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt im Kreis Soest leistet individuelle Beratung, Netzwerkarbeit sowie Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit.

„Unsere Beratung erfolgt parteilich, kultursensibel, intersektional, queer-feministisch, niedrigschwellig, freiwillig, unentgeltlich und dezentral im Kreis Soest“, erläutert Beraterin Sawina Kordistos. Die Beratung und Begleitung nach sexualisierter Gewalt ist vertraulich und auf Wunsch anonym. „Die Beratung findet als persönliche Einzelberatung, Telefonberatung oder gegebenenfalls Online-Beratung in den Räumen der Beratungsstelle am Markt 12 in Soest statt“, führt Barbara Batzik, ihre Kollegin, aus. „Zudem besteht ein Beratungsangebot in Lippstadt und Warstein. Ein Angebot in Werl ist in Vorbereitung.“

Funktionierende kommunale Interventionsketten sind ein entscheidender Faktor bei der Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen, stellen die Beraterinnen fest und Lena Sauerland fügt an: „Eine bedeutende Aufgabe der Beratungsstelle ist die Entwicklung eines verlässlichen Konzepts zur Vertraulichen bzw. Anonymen Spurensicherung nach sexualisierter Gewalt in interdisziplinärer Zusammenarbeit.“

Die Frauenberatung Soest startete mit der Allgemeinen Frauenberatungsstelle für den Kreis Soest im Dezember 2020. Sie bietet Einzelberatung für Mädchen (ab 16 Jahren) und Frauen aus dem gesamten Kreisgebiet an, die in der Familie, am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Leben Gewalt und Diskriminierung erleben. Sie beteiligen sich an kreisweiten Netzwerken gegen Gewalt und arbeiten eng mit dem Soester Frauenhaus zusammen. Im Jahr 2021 wurden 183 Frauen beraten.

Weitere Informationen

Weiteres unter www.frauenberatung-soest.de

Fenster schließen