Forderungen zur NRW-Wahl zu Prostitution in OWL

(März 2022)

Forderungen zur NRW-Wahl zu Prostitution in OWL (März 2022)

„Analog zu den allgemeinen Frauenberatungsstellen gilt es eine langfristige, kostendeckende und bedarfsgerechte gemeinsame kommunale und Landesfinanzierung der spezialisierten Prostituierten- und Ausstiegsberatungsstelle THEODORA endlich zu beschließen.“ So lautet eine von neun politischen Forderungen zur Wahl des Landtages NRW, 15. Mai, zum Themenbereich Prostitution.

Politikerinnen und Politiker in Nordrhein-Westfalen seien gefordert, sich für eine verbindliche Absicherung und Weiterentwicklung der behördenunabhängigen Beratungsangebote für Prostituierte einzusetzen, heißt es im Forderungskatalog der Prostituierten- und Ausstiegsberatungsstelle THEODORA. Obwohl in der nun endenden Legislaturperiode der Antrag der aktuellen Regierungsparteien CDU und FDP „Nein! Zum Sexkaufverbot des Nordischen Modells – Betroffenen helfen und nicht in die Illegalität abschieben“ im Parlament und mehreren Ausschüssen behandelt worden sei und Gegenstand einer Anhörung war, seien viele Forderungen bis heute nicht umgesetzt.

Die Prostituierten- und Ausstiegsberatungsstelle THEODORA in Trägerschaft der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen sieht gerade auf Landesebene zahlreiche konkrete Handlungsmöglichkeiten: So ist bei der Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes der Schutzgedanke für Prostituierte zu stärken. Dazu gehören nach Ansicht der Beratungsstelle ein erleichterter Zugang zum Krankenversicherungsschutz, zum Arbeitsmarkt, zu Umschulungs- und anderen Qualifizierungsmaßnahmen sowie zum Sozialleistungssystem, einheitliche Standards in Gesundheits- und Ordnungsämtern sowie in der Besteuerung durch die Finanzämter, verbesserter Datenschutz, Förderung von Anti-Stigmatisierungskampagnen und nicht zuletzt die Sensibilisierung von Behörden im Umgang mit Sexarbeiter*innen.

Der Forderungskatalog wurde mit einer Gesprächseinladung an die neuen (und wiedergewählten) Abgeordneten des Landtages aus dem Zuständigkeitsgebiet von THEODORA, dem Raum Ostwestfalen-Lippe, geschickt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen unter www.theodora-owl.de.

Den Wortlaut der Forderungen unter https://www.frauenhilfe-westfalen.de/news_2022/forderungen-der-beratungsstelle-theodora-zur-nrw-wahl-zu-prostitution-1062.html

Fenster schließen