Von Klebreisbällchen, Bibeltexten bis zu „Ping an!“

(Dezember 2022)

Von Klebreisbällchen, Bibeltexten bis zu „Ping an!“ (Dezember 2022)

Von Klebreisbällchen, Bibeltexten bis zu „Ping an!“ (Dezember 2022)

Von Klebreisbällchen, Bibeltexten bis zu „Ping an!“ (Dezember 2022)

Neues erkunden, neues Wissen und Aha-Erlebnisse sammeln, standen auf dem Programm. Im November trafen sich etwa 60 Frauen und zwei Studierende in Soest, um sich über das Weltgebetstags-Land Taiwan zu informieren. Taiwanische Christ*innen haben Gebete, Lieder und Texte für den Weltgebetstag 2023 verfasst.

Am Freitag, den 3. März 2023, feiern Menschen in über 150 Ländern der Erde diese Gottesdienste. Das Land 2023 kämpft derzeit besonders um seine Unabhängigkeit und Demokratie. In zwei Werkstätten mit dem WGT-Team unter Leitung der WGT-Beauftragten der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen, Bildungsreferentin Claudia Montanus, stellten sie fest: „Gar nicht so einfach, mit Stäbchen die Klebreisbällchen, sogenannte Mochi, zu essen…“ Es klappte aber.

Wie sich Christ*innen in Taiwan zwischen Buddhismus, Daoismus und Naturreligionen behaupten, wie Frauen zwischen Moderne und konfuzianischer Prägung ihren Weg finden, galt es zu entdecken. Unterhaltsames, Musikalisches und Kulturelles wurde erkundet beim typischen abendlichen „Nachtmarkt“. Dort wurden asiatische Spezialitäten probiert.

Beim Lernen der Lieder wurden typische Klänge (5-Ton-Musik) entdeckt. „Ich habe von eurem Glauben gehört“, heißt es im Bibeltext Eph 1,15-19. Bei der Arbeit am biblischen Text wurde gestaunt, wie dieser etwas sperrige Text zugänglich gemacht werden kann: durch Bewegung, In-Rollen-Schlüpfen und durch gemeinsamen Erkunden großer Begriffe mit 10 Schuhkartons kamen die Teilnehmenden dem Text tatsächlich auf die Spur und nahmen Hilfreiches für den Alltag mit. Die Dekoration mit dem Fokus auf das landestypische Pink war sehenswert.

Am Ende wurde durch das Schreiben eines „Liebesbriefes“ von Schwester zu Schwester – in Anlehnung an die 5 Frauen in der Liturgie - Wertschätzung und Mut zugesprochen. „Ping an!“ (Friede sei mit dir).

Fenster schließen